Werbung

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

Zivildienerausbildung in Oberwart gesichert

Zivildienerausbildung in Oberwart gesichert

Für das Rote Kreuz spielen die Zivildiener eine wichtige Rolle beim Rettungswesen. 9 Monate dauert ein Turnus, den pro Jahr rund 200 junge Menschen absolvieren. Ausgebildet werden sie im Schulungszentrum Süd in Oberwart, wie Rotkreuz-Präsidentin Friederike Pirringer, ihr Vize  Rudolf Luipersbeck und Schulungsleiter Franz Mandl erläutern. Damit ist der Standort Oberwart auch langfristig abgesichert.

Der Zivildienst beim Roten Kreuz ist alles andere als ein Spaziergang für die jungen Menschen. Nach dem Kontakt mit der jeweiligen Bezirksstelle folgt ein Schnupperdienst, wo die Eignungen getestet werden. Danach folgt eine intensive theoretische und praktische Ausbildung, die in Summe rund 2 Monate dauert.

Wichtiger Tipp für alle angehenden Zivildiener: rechtzeitig um den Wunschtermin kümmern. So sind im Nordburgenland für 2018 kaum noch Plätze frei.

 

www.roteskreuz.at/burgenland

e-max.it: your social media marketing partner

Teilen

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter

Aktuelle Ausgabe