Page 3 - prima! November 2017
P. 3

Nicole Mühl, MA
                                              Herausgeber & Medieninhaber                   INHAlTSVeRzeIcHNIS



                                                Foto © View



           Editorial




        Vom Recht auf Autonomie


           Wir dürfen uns freuen! 80 Jahre ist das
                                                                                                          Demenzzentrum
        durchschnittliche Alter, das die Menschen
                                                                                                         Oberwart eröffnet
        (in Europa) erreichen. Und jetzt leider die
                                                                                                                 Seite 4
        schlechte Nachricht: Die letzten 20 Le-
        bensjahre leiden die meisten aber an chro-  Eisige Zeiten                                               Portrait
        nischen Krankheiten. Eine der Diagnosen,   im Spitalsbereich                                         Ewald Tatar
        die uns dabei besonders Angst macht, ist   Seite 8                                                     Seite  32
        Demenz. Weil sie uns den Verstand raubt.
        Weil es kein Medikament dagegen gibt.
        Weil wir ihr ausgeliefert sind.

        Die Angehörigen versuchen meist den
        Spagat zwischen Beruf, eigener Familie
                                               Das Dellacher-Haus
        und Pflege zu schaffen. Hilfe wird oft erst   Seite 15
        dann angenommen, wenn die Kräfte völlig                                  Foto © Marcela Moser
        aufgebraucht sind. Vereinsamung ist die
        Folge. Der Fernseher wird für Erkrankte
        zur Hauptbeschäftigung. Zeit ist ein Lu-
        xus für Angehörige, der im Alltag einfach                                                Schneckenfarm  in Stegersbach
                                                                                                                Seite 38
        auf der Strecke bleibt.
        Aber es geht auch anders. Raus aus der
        Isolation und hinein in ein gesellschaftli-  TITElSTORy                     GEMEINdE IM FOKuS
        ches Leben - trotz oder gerade wegen der   4  Vergiss‘ mein nicht!          24  Die Marktgemeinde Bernstein
        Demenz. Die Senioren-WG in Ober-         WG für Senioren und mentales Training als      Warum hier Generationen gerne wohnen
        wart verfolgt hier einen neuen Ansatz.   neue Behandlung gegen Demenz
        Gemeinschaft, Bewegung und mentales                                         PORTRAIT
        Training wirken dem geistigen Abbau   IM FOKuS                              32  „Raunzn dua i sicha ned“
        entgegen. Was Studien belegen, wird in   8  Eisige Zeiten im Spitalsbereich    Ewald Tatar - vom DJ und Plakatierer zu
        Oberwart nun umgesetzt.                  Über Kooperationen und Kompromiss-    Österreichs größtem Konzertveranstalter
                                                  losigkeiten im Spitalswesen
                                                                                    REPORTAGE
        Eines der höchsten menschlichen Grund-
        rechte ist das Recht auf Selbstbestim-  MEINuNG                             38  Ein Tischler als Schneckenfabrikant
        mung. Verlieren wir unsere Autonomie,   13  Es ist wichtig, die Dinge anzusprechen  prima! Redakteur Eric Sebach auf einer
        verlieren wir unsere Würde. „Demenz      Elfriede Predota über ihre Arbeit in der   Schneckenfarm in Stegersbach
        verändert zwar die Persönlichkeit des Be-  Suizidprävention
        troffenen. Seine Identität bleibt aber“, sagt                               KOluMNE
        der Oberwarter Mediziner Klaus Peter   PlANEN-BAuEN-WOHNEN                  40  Liebe, Sex & Co.
        Schuh (Bericht Seite 4). Erkrankte sollen   14  Teil 3 der großen Schwerpunktserie  Sexualtherapeutin Silvia Messenlehner
        mitbestimmen und aktiv ihr Schicksal in       Homestory: Dellacher-Haus in Oberwart  räumt auf mit Sex Mythen - Teil 1
        die Hand nehmen. Es wird dauern, bis
        unser Gesundheitssystem diesen Ansatz    Impressum: prima! Magazin, Herausgeber: Nicole Mühl, MA • 0664-4609220, redaktion@prima-magazin.at, www.prima-magazin.at,
                                                Anzeigenleitung: Elke Ifkovits 0664-9198969, anzeigen@prima-magazin.at; Anzeigenberatung: Christina Stefanits, werbung@prima-magazin.at
        fördert. Aber es beginnt mit der eigenen
                                                Redaktionsleitung/Satz: Nicole Mühl; Redaktion: Eric Sebach, e.sebach@prima-magazin.at; Peter Sitar, p.sitar@prima-magazin.at, Laura Weingrill;
        Einstellung dem Leben gegenüber. Es be-  Titelfoto: View / J. Vass - view-fotografie.com; Verlags- und Herstellungsort: 7400 Oberwart • Offenlegung §25 Mediengesetz unter www.
                                                prima-magazin.at • Büro: Röntgengasse 28 Top 1, 7400 Oberwart, Druck: Schmidbauer Druck. Grundlayout: www.edelweiss-werbeagentur.at,
        ginnt damit, Hilfsangebote anzunehmen.   Nachdrucke nur mit schriftl. Genehmigung des Verlages. Für Manuskripte und Fotos von Dritten übernehmen wir keine Haftung und Garantie für
                                                ihr Erscheinen. Bezahlte Artikel sind oben und unten mit einer schwarzen Linie begrenzt und mit der Bezeichnung „Werbung“ gekennzeichnet.
                                                Für den Inhalt dieser Artikel zeichnet der Auftraggeber verantwortlich. Druck- und Satzfehler vorbehalten. Fotos werden teilweise von
        Nicole Mühl                             www.fotolia.com, www.shutterstock.com und www.pixelio.de verwendet. Die Kennzeichnung ist neben dem Foto platziert.
                                                                                                           NOVeMbeR 2017   3
   1   2   3   4   5   6   7   8